Umsetzung der Schutzmaßnahmen:
Black Forest XTrophy 2020 (an der frischen Luft)
  • Durch Zugangsbegrenzungen, Aufsichtspersonen und organisatorische Regelungen wird gewährleistet, dass die maximale Belegungszahl am Lande-und Startplatz zu keinem Zeitpunkt überschritten wird und die Abstandsregeln eingehalten werden. sind durch geeignete Vorkehrungen der Organisation zu vermeiden.

  • Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles unter den Teilnehmern oder Helfern zu ermöglichen, wurde bereits im Vorfeld und wärend der Durchführung des Event eine mit Angaben von Namen und Erreichbarkeit (Mobil Nr., E-Mail-Adresse) einer Person je Hausstand und Zeitraum des Aufenthaltes geführen. Eine Übermittelung dieser Informationen wird ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung auf Anforderung gegenüber den zuständigen Gesundheitsbehörden erfolgen. Die Dokumentation wird so verwahrt, dass Dritte sie nicht einsehen können und die Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder unbeabsichtigter Veränderung geschützt ist. Die Daten werden nach . Das Organisationsteam und deren Helfer sind bei der Datenerhebung entsprechend den Anforderungen an eine datenschutzrechtliche Information gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 in geeigneter Weise über die Datenverarbeitung informiert.

  • Das Organisationsteam und deren Helfer haben die, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sport-/Trainingsgeräten, zu gewährleisten.

  • Die Sportausübung erfolgt grundsätzlich . Die Teilnehmer des Event werden darauf hingewiesen, dass die Nichteinhaltung der Mindestabstandsregel von 1,5 Metern nur den Personen gestattet ist, für die im Verhältnis zueinander die allgemeine Kontaktbeschränkung nicht gilt (z. B. Personen des eigenen Hausstands).

  • Duschen und Umkleiden in geschlossenen Räumlichkeiten sind nicht vorhanden. Im gesamten Tagesablauf des Events ist zwingend ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

  • Die Teilnehmer verwenden wärend des Event ausschließlich ihre eigene Ausrüstung. Die teilnehmer sind für die Hygiene Ihrer Ausrüstung selbst verantwortlich. Für weitere Ausrüstung (Leihausrüstung) ist der herausgebende der Leihausrüstung, bzw. der Teilnehmer selbst verantwortlich. Das Oranisationsteam übernimmt hierfür keine Verantwortung.

  • Den bestehenden Hygieneregeln des Start- und Landeplatzbetreibers (DGFC Südschwarzwald e.V. ist unbedingt Folge zu leisten.